Heimarbeit

Die Heimarbeit wird dauerhaft

Beschäftigung & Ausbildung
Thuiswerk vestigt zich

Die Corona-Krise hat die Heimarbeit in verschiedenen Sektoren ermöglicht. 33.9% der Arbeitnehmer arbeitete im Jahr 2022 regelmäßig oder manchmal zu Hause, gegenüber 18,9% im Jahr 2019. Die langfristigen Auswirkungen der COVID-Krise sind deutlich merkbar.

Es sind die Arbeitnehmer mit hohem Bildungsniveau, die am häufigsten Heimatarbeit verrichten mit 54,7%. Dieser Prozentsatz beträgt 14,7% bei Arbeitnehmern mit einem mittleren Bildungsniveau und 4,7% bei Arbeitnehmern mit einem niedrigen Bildungsniveau.

Die Wirtschaftszweigen die die meisten Arbeitnehmer hat die regelmäßig oder manchmal von zu Hause aus arbeiten, sind die Information und Kommunikation (78,3%), gefolgt von exterritorialen Organisationen (77,7%) und die Erbringung von Finanz- und Versicherungsdienstleistungen (74,9%).

Im Jahr 2022 waren die Berufe die es zulassen, manchmal oder regelmäßig Heimarbeit zu verrichten:

  • Manager (64,6%)
  • Akademische, wissenschaftliche und künstlerische Berufe (59,9%)
  • Bürokräfte und verwandte Berufe (44,2%).

Travail à domicile des salariés.xlsx

Erhebung über Arbeitskräfte (AKE)

Zweck und Kurzbeschreibung

Die Erhebung über Arbeitskräfte (AKE) ist eine sozialökonomische Erhebung bei den Haushalten. Der Hauptzweck der Erhebung ist die Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter (ab 15 Jahren) über drei Gruppen (d.h. beschäftigte Personen, Arbeitslose und nicht erwerbstätige Personen) aufzugliedern, sowie die Erteilung von beschreibenden und erklärenden Daten zu jeder dieser Kategorien. Diese Erhebung wird auch in den anderen EU-Mitgliedstaaten durchgeführt und vom statistischen Dienst der Europäischen Union, EUROSTAT, koordiniert. In Belgien wird die EAK von Statbel durchgeführt. Sie bezweckt die Ermittlung von auf europäischer Ebene vergleichbaren Daten, u.a. zu den Erwerbstätigkeits- und Arbeitslosigkeitszahlen gemäß der Definitionen der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO), sowie die Ermittlung und Verbreitung von anderweitig nicht vorhandenen Daten Dazu gehört zum Beispiel Arbeitnehmermobilität, Motivation für Teilzeitarbeit, die verschiedenen Formen der Teilzeitarbeit, Beruf, Bildungsniveau der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter,... .

Studienpopulation

Mitglieder von privaten Haushalten von 15 Jahren alt oder älter

Grundlage der Stichprobe

Demografische Daten des Nationalregisters

Datenversammlungsmethode und Stichprobenumfang

Die Informationen werden für die erste Befragung anhand von persönlichen Interviews gesammelt. Seit 2017 folgten danach noch drei kürzere Folgeinterviews, die über das Internet oder per Telefon durchgeführt wurden.

Haushalte, die ausschließlich aus Nichterwerbspersonen von 65 Jahren und älter bestehen, können auch telefonisch befragt werden.

In Belgien empfangen jährlich 47.000 Haushalte einen Brief mit der Bitte an dieser Erhebung teilzunehmen.

Antwortquote

Die Antwortquote beträgt + 75%.

Frequenz

Dreimonatlich.

Veröffentlichungskalender

Ergebnisse verfügbar +/- 3 Monate nach dem Berichtszeitraum.

Formulare

Definitionen

Heimarbeit: Alle produktive Arbeit die mit der derzeitigen Hauptbeschäftigung der Person zusammenhängt die zu Hause erledigt wird.

Lohnempfänger: Lohnempfänger sind alle Personen von 15 Jahren oder älter die während der Berichtswoche mindestens eine Stunde (mit oder ohne förmlichen Vertrag) arbeiten für einen Lohn oder ein Gehalt, oder die vorübergehend nicht gearbeitet haben (wegen Krankheit, Schwangerschaftsurlaub, Urlaub, sozialer Konflikte, Wetterlage oder anderer Gründe) und die eine formelle Verbindung zu ihrer Beschäftigung haben.

Nicht-Lohnempfänger: Nicht-Lohnempfänger sind alle Personen die nicht für einen Arbeitgeber arbeiten und die während der Berichtswoche mindestens eine Stunde arbeiten für Gewinn oder die während der Berichtswoche vorübergehend abwesend waren. Dazu werden die Selbständige (ohne Personal) und Arbeitgeber (mit Personal) und unbezahlte mithelfende Familienmitglieder gerechnet.

Bildungsniveau (3 Klassen): Geringqualifizierte sind Personen die maximal einen Studienabschluss der Unterstufe des Sekundarunterrichts haben. Mittelqualifizierte sind Personen, die ein Diplom der Oberstufe des Sekundarunterrichts haben, doch kein Diplom des Hochschulunterrichts. Hochqualifizierte haben ein Diplom des Hochschulunterrichts.

Metadaten

  • Erwerbstätigen, Arbeitslosen, Arbeitsmarkt (NL-FR)
  • Erhebung über Arbeitskräfte (AKE) (NL-FR)

Survey methodology

Vorschriften

  • Königlicher Erlass vom 10. JANUAR 1999 zur Durchführung einer Stichprobenerhebung über Arbeitskräfte (NL-FR)
  • Königlicher Erlass zur Abänderung des Königlichen Erlasses vom 10. Januar 1999 zur Durchführung einer Stichprobenerhebung über Arbeitskräfte (NL-FR)