Jugendliche finden eine Beschäftigung durch direkte Bewerbung oder über ihr Netz

Beschäftigung & Ausbildung
Jugendliche finden eine Beschäftigung durch direkte Bewerbung oder über ihr Netz

Neue Zahlen von Statbel, dem belgischen Statistikamt, zeigen, dass Jugendliche (Personen im Alter von 15 bis 34 Jahren) hauptsächlich durch direkte Bewerbung beim Arbeitgeber (26%) und über Familie, Freunde oder Bekannte (24%) eine Stelle finden. Weiter fanden 17% eine Arbeit durch eine Stellenausschreibung und 10% über eine Zeitarbeitsagentur oder ein Auswahlbüro. 8% wurden vom Arbeitgeber selbst ausgewählt, 7% kamen über ihre Bildungseinrichtung zu einer Stelle und 6% konnten dank einer öffentlichen Dienststelle für Arbeitsbeschaffung (VDAB, Actiris, FOREM, ADG) oder des örtlichen Arbeitsladens eine Beschäftigung finden.

Diese Daten stammen aus der Arbeitskräfteerhebung 2016, einer auf europäischer Ebene koordinierten Umfrage.

Methode, mit der die Stelle gefunden wurde Prozentsatz
Direkte Bewerbung 26,0
Über Familie, Freunde und Bekannte 24,0
Stellenausschreibung 17,0
Zeitarbeitsagentur oder Auswahlbüro 10,0
Arbeitgeber hat selber Kontakt aufgenommen 8,0
Bildungseinrichtung 7,0
Öffentliche Dienststelle für Arbeitsbeschaffung 6,0
Sonstige 1,0
Insgesamt 100

Die Art und Weise der Arbeitssuche hängt auch von den Hintergrundmerkmalen des Jugendlichen selbst und dem Wirtschaftszweig ab, in dem man sich bewirbt. Je nach Bildungsstand, Alter, Geschlecht und Wirtschaftszweig, in dem eine Stelle gesucht wird, werden bestimmte Bewerbungskanäle mehr oder weniger stark genutzt.