Industrieproduktionsindex: März 2019

Konjunkturindikatoren
Industrieproduktionsindex: März 2019

Im März 2019 zeigt, der Saisonbereinigte Index der Industrieproduktion einen Rückgang um 2,5% im Vergleich zu Februar 2019. Der korrigierte Index für Kalendereffekte zeigt einen Zunahme um 0,8% im Vergleich zu März 2018.

Die Ergebnisse für März 2019 sind vorläufig.

Änderungen ab März 2018

Die zuvor veröffentlichten Indizes der Industrieproduktion hatten das Jahr 2010 als Basisjahr, d.h. die Gewichte der verschiedenen Aggregationsebenen entsprachen den für das Jahr 2010 berechneten Werten. Diese Indizes wurden mit dem Berichtsjahr 2010=100 veröffentlicht.

Im März 2018 wurden diese Indizes (seit 2000) neu berechnet und wurden so viel wie möglich die Eurostat-Empfehlungen über die Volumenindizes berücksichtigt : Gewichte, die sich so nah wie möglich beim Berichtsjahr befinden und eine Verkettung.

Die für diesen Index verwendeten Gewichte sind die Wertschöpfung zu Faktorkosten der Erhebung über die Struktur der Unternehmen.

Die Indizes ab 2013 wurden ebenfalls auf Basis der Mikrodaten neu berechnet, um bestimmte Fehler, die im Laufe der Zeit festgestellt wurden, zu korrigieren.

Ab März 2018 ersetzt JDemetra+ Demetra+ für die Anpassung der Bruttoreihen; auch die Anpassungsmodelle wurden geändert.

Schließlich werden die Indizes gegenüber dem Berichtsjahr 2015=100 ausgedrückt.

Diese Änderungen erklären die Variation gegenüber früher veröffentlichten Reihen.