Was ist die Statistikolympiade?

Die Europäische Statistikolympiade

Sind Sie Lehrer in der 2. oder 3. Stufe des Sekundarunterrichts in Belgien? Melden Sie Ihre Schüler für die Europäische Statistikolympiade an!

Was ist die Europäische Statistikolympiade?

Die Europäische Statistikolympiade ist eine Initiative von Eurostat, dem europäischen Statistikamt. Die Statistikolympiade wird im Schuljahr 2020-2021 in mehr als 15 EU-Ländern veranstaltet. Auch in Belgien. Statistiek Vlaanderen, Iweps (Wallonien) und Statbel (das belgische Statistikamt) vereinen ihre Kräfte und veranstalten gemeinsam die Olympiade in Belgien.

Wer kann teilnehmen?

Alle Schüler der 2. und 3. Stufe im sekundären Bildungsbereich können an der Europäischen Statistikolympiade teilnehmen. Sie nehmen mit Teams von 1 bis 3 Schüler teil, unter Begleitung eines Lehrers. Sie werden in der Sprache der Region teilnehmen, in der sich Ihre Schule befindet. Schulen in der Region Brüssel-Hauptstadt können sich wahlweise auf Französisch oder Niederländisch anmelden. Es spielt keine Rolle, in welchem Fach Sie am Wettbewerb teilnehmen: Mathematik, Geographie, Wirtschaft oder ein viel breiteres Fach, alles ist möglich.

Warum wird die Statistikolympiade veranstaltet?

Die Rechenfähigkeit von Jugendlichen und Erwachsenen ist ein wichtiges Thema für Statistikämter weltweit. Auch Eurostat möchte dazu als europäisches Statistikamt beitragen. Aus diesem Grund hat Eurostat 2017-2018 zum ersten Mal den European Statistics Competition oder die Europäische Statistikolympiade veranstaltet.

Im Schuljahr 2019-2020 nahmen mehr als 17.500 Schüler aus 17 europäischen Ländern teil.

In Belgien wird die Europäische Statistikolympiade von Statbel, Statistiek Vlaanderen und Iweps veranstaltet, in Zusammenarbeit mit Eurostat, INE Spanien, Departement Onderwijs Vlaanderen und Departement Economie, Wetenschap & Innovatie Vlaanderen.