Zivilverteidigungspläne und Krisenzelle

Büro für Zivilverteidigungspläne

Infolge einer nationalen oder internationalen Krise kann ein Mangel an Produkten und Dienstleistungen das öffentliche Leben aus der Bahn werfen.

Der FÖD Wirtschaft hat auf föderaler Ebene eine koordinierende Rolle um die Verfügbarkeit von Produkten zu gewährleisten und die Grundbedürfnisse der Bevölkerung zu erfüllen sowie das ökonomische Leben instand zu halten.

Laut Ministerialausschuss vom 9. Oktober 1975 für die Verstärkung der bürgerlichen Struktur für die Vorbereitung bürgerlicher Verteidigungspläne wurde beschlossen in jedem Departement – außer Landesverteidigung – einen Beamten, welcher direkt dem Vorsitzenden des Direktionsausschusses untersteht, mit der Bestimmung der des Departements eigenen Zivilverteidigungsfragen zu beauftragen und ihre Lösungen zu fördern und zu koordinieren. 

Auftrag des Büros für Zivilverteidigungspläne

Die Aufträge des Büros für Zivilverteidigungspläne sind:

  • den FÖD Wirtschaft innerhalb der verschiedenen nationalen und internationalen Organe für militärische und Zivilverteidigung vertreten.
  • in Friedenszeiten die ökonomische und industrielle Verteidigung des Landes vorbereiten.
  • in Krisen- oder Kriegszeiten die ökonomischen Aspekte der Zivilverteidigungspläne verwalten.

Krisenzelle

Laut Königlichem Erlass vom 31. Januar 2003 zur Feststellung des Notplans für die Krisenereignisse und -situationen, welche eine Koordinierung oder eine Verwaltung auf nationaler Ebene erfordern, wird in jeder Bundesbehörde eine Zelle für Krisenkoordination und -verwaltung mit der Koordinierung der Notplanung beauftragt, d.h. die Vorbereitung der zu erwägenden Maßnahmen und die Krisenverwaltung.

Zur Planung gehören sowohl die nationalen (Katastrophen, Unglücke) als auch die internationalen Krisen innerhalb der eigenen Befugnisse jeder Bundesbehörde.

Auftrag der Krisenzelle

  • Verwaltet auf Departmentebene alle Formen von Krisen oder Notsituationen, die die ökonomischen und industriellen Belange des Landes und die Grundbedürfnisse der Bevölkerung bedrohen. 
  • Bereitet Maßnahmen vor um Krisenzustände zu verhindern.
  • Die Krisenzelle ist die Kontaktstelle zwischen Koordinations- und Krisenzentrum der Regierung und des Ministers.

Kontaktzentrum

FÖD Wirtschaft, K.M.B., Mittelstand und Energie
Kontaktzentrum

Rue du Progrès, 50
1210 Brüssel

Tel. (umsonst) : 0800 120 33
Vom Ausland: +32 800 120 33

Fax (umsonst) : 0800 120 57
Vom Ausland: +32 800 120 57 

Stellen Sie Ihre Frage via dem online Formular.

Plans Civils de Défense

SPF Economie, P.M.E., Classes moyennes et Energie 
Paul De Geest – Conseiller ff. et représentant du SPF Economie au Bureau des Plans Civils de Défense

City Atrium C
rue du Progrès, 50
1210 Bruxelles

Tél. : 02 277 75 94
Fax : 02 277 53 07
E-mail Cellule de crise :
&BBVP-BPCD@economie.fgov.be