Sicherheit der Vermietung von Produkten

Jeder muss irgendwann einmal ein Produkt mieten. Das Mieten von Produkten bringt regelmäßig gewisse Probleme mit sich. Die vermieteten Produkte weisen oft Mängel auf, die auf einem der folgenden Gründe beruhen:

  • sie sind sehr alt;
  • sie werden nicht angemessen gewartet;
  • sie werden nicht mit persönlicher Schutzausrüstung zur Verfügung gestellt;
  • sie verfügen nicht über eine deutliche Bedienungsanleitung.

Produkte, die vermietet werden, sind für die Benutzer oder eventuelle Umstehende oft gefährlich oder können es zumindest sein, beispielsweise eine Kreissäge, eine Kettensäge, eine Häckselmaschine usw. Andere vermietete Güter dürfen nur in Räumen oder auf Geländen verwendet werden, die speziell für diesen Zweck vorgesehen sind, beispielsweise zum Schlittschuhlaufen oder Kartfahren.

In jedem Fall ist der Vermieter gehalten, dem Mieter die notwendigen Informationen zu geben, damit dieser die notwendige persönliche Schutzausrüstung nutzen kann.

Gesetzliche Regelung

Verpflichtungen für Vermieter

Gesetzliche Regelung

Die allgemeinen Vorschriften und die Sicherheitsvorschriften des Wirtschaftsgesetzbuch zur Sicherheit von Produkten und Dienstleistungen werden durch spezielle Anforderungen im Königlichen Erlass vom 4. März 2002 zur Vermietung von Produkten ergänzt.

Verpflichtungen für den Vermieter

Der Vermieter muss dem Verbraucher zum Zeitpunkt der Vermietung folgende Informationen zur Verfügung stellen:

  • die Bedienungsanleitung des vermieteten Produkts;
  • die zu ergreifenden Sicherheitsmaßnahmen für die Nutzung der vermieteten Sache, und zwar sowohl durch eine mündliche Erklärung als auch ein beigefügtes Dokument;
  • eine lesbare Anzeige bezüglich der Sicherheitsmaßnahmen, die an einer für den Mieter gut sichtbaren Stelle angebracht ist, falls die vermietete Sache für die Nutzung in den Räumen oder Gebäuden oder auf dem Gelände des Vermieters vorgesehen ist.

Die übergebenen Dokumente oder die Anzeigen werden in der oder den Sprache(n) der Sprachregion erstellt, in der das Produkt vermietet wird. 

Der Vermieter stellt dem Mieter die persönliche Schutzausrüstung  zur Verfügung, die in der Bedienungsanleitung des vermieteten Produkts empfohlen oder vorgeschrieben wird.

Nützliche Links

Rechtsgrundlage

Veröffentlichungen

Kontaktzentrum

FÖD Wirtschaft, K.M.B., Mittelstand und Energie
Kontaktzentrum

Rue du Progrès, 50
1210 Brüssel

Tel. (umsonst) : 0800 120 33
Vom Ausland: +32 800 120 33

Fax (umsonst) : 0800 120 57
Vom Ausland: +32 800 120 57 

Stellen Sie Ihre Frage via dem online Formular.

Questions sur la réglementation

SPF Economie, P.M.E., Classes moyennes et Energie
Direction générale de la Qualité et de la Sécurité
Service Sécurité des Consommateurs

North Gate
Bd du Roi Albert II, 16
1000 Brüssel

Tel. : 02 277 79 50
Fax : 02 277 54 39
E-mail : ensure@economie.fgov.be

Pour signaler un incident ou un accident grave, ou introduire une plainte

SPF Economie, P.M.E., Classes moyennes et Energie
Direction générale de la Qualité et de la Sécurité
Guichet Central pour les Produits

North Gate
Boulevard du Roi Albert II, 16
1000 Brüssel

Tel. : 02 277 79 50
Fax : 02 277 54 38
E-mail :
belspoc@economie.fgov.be