Normung

Normung ist die freiwillige Aktivität, die die Ausarbeitung und Annahme von Normen umfasst. Diese Aktivität wird durch die interessierten Parteien unter Leitung eines anerkannten Instituts durchgeführt.

Eine Norm ist eine Gesamtheit technischer Spezifikationen, die hinsichtlich einer gängigen und wiederholten Nutzung formalisiert wurden. Sie spiegelt die Regeln guter Praxis im Zusammenhang mit einem Produkt, einer Dienstleistung oder einem Produktionsprozess wider.

Normen haben folgende Ziele:

  • Entwicklung eines definierten Rahmens, der es ermöglicht, die Beziehungen zwischen dem Kunden und seinem Lieferanten zu optimieren;
  • Garantie eines Gleichgewichts zwischen den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Interessen sowie dem technologischen Fortschritt.

Normen stellen ein Referenzsystem dar, das für die Nutzbarmachung von Gütern und Dienstleistungen angepasst ist.

Die verschiedenen Arten von Normen

Es gibt verschiedene Arten von Normen:

  • deskriptive Normen, die die Eigenschaften eines Produkts festlegen;
  • Leistungsnormen, die die Leistungen, die Produkte erreichen müssen, auf Basis von Tests definieren;
  • Prüfnormen;
  • Normen für Berechnungsverfahren;
  • Klassifikationsnormen;
  • Organisationsnormen ...

Die Vorteile der Nutzung von Normen

Die Nutzung von Normen bietet die folgenden Vorteile:

  • Optimierung der Beziehungen zwischen dem Kunden und seinem Lieferanten;
  • Einsparung von Zeit und Kosten;
  • Vereinfachung des Marktzugangs (Vereinfachung von Austäuschen);
  • Optimierung der Transparenz bezüglich Qualität, Sicherheit, Auswirkungen auf die Umwelt;
  • Erleichterung von Innovation.

Die freiwillige Anwendung von Normen

Die Anwendung der Normen ist freiwillig. Sie haben daher von Natur aus keinerlei verbindlichen Charakter.

Sie können jedoch durch eine Richtlinie, einen Vertrag oder ein Lastenheft vorgeschrieben werden.

Die Ausarbeitung von Normen

Normen werden durch unabhängige Normeninstitute ausgearbeitet, die diesbezüglich anerkannt sind.

Alle betroffenen Parteien können sich an der Ausarbeitung von Normen beteiligen, insbesondere die Vertreter von:

  • Unternehmen;
  • Behörden;
  • Instituten zur Beurteilung der Konformität;
  • Welt der Wissenschaft;
  • Verbraucherorganisationen;
  • Arbeiterverbänden;
  • Nichtregierungsorganisationen.

Die Arbeit der Ausarbeitung der Normen wird zwischen verschiedenen speziellen technischen Ausschüssen verteilt.

Um die Ausarbeitung von Normen auf geeigneten wissenschaftlichen und technischen Grundlagen zu ermöglichen, unterstützt der FÖD Wirtschaft Programme für Pre-Standardisierung in den kollektiven Zentren.

Die Normungsinstitutionen

Die Normungsarbeit erfolgt auf verschiedenen Ebenen:

  • national;
  • europäisch;
  • international.

Das Büro für Normung – NBN – ist das für Normung zuständige belgische Institut.

Auf europäischer Ebene bestehen drei Normungsinstitute nebeneinander:

  • das Europäische Komitee für Normung – CEN;
  • das Europäische Komitee für elektrotechnische Normung – CENELEC;
  • das Europäische Institut für Telekommunikationsnormen – ETSI.

Auf internationaler Ebene gibt es ebenfalls drei Normungsinstitute:

  • die Internationale Organisation für Normung – ISO;
  • die Internationale Elektrotechnische Kommission – IEC;
  • die Internationale Fernmeldeunion – ITU.

Der Sektor Operatoren

Belgischen standardisierungsstruktur ist, um die Bedürfnisse der Interessengruppen am besten erfüllen dezentralisiert. Die tägliche Verwaltung der technischen Ausschüsse zu Sektor operatoren, die durch das Büro für Normung - NBN zugelassen sind, anvertraut.

Zu diesen Sektor operatoren zählen insbesondere:

  • Kollektiven Zentren;
  • Berufsverbände;
  • Öffentlichen Technischen Abteilung;
  • Universitäten;
  • Nichtregierungsorganisationen.

Die FPS Economy ist Sektor Operator für folgende Ausschüsse:

  • Das Management von Innovationen (CEN/TC 389);
  • Die Konformitätsbewertung (CEN/CLC/TC 1 und ISO CASCO);
  • Spielzeug (CEN/TC 52 und ISO/TC 181);
  • kinderbetreuungsartikelen (CEN/TC 252). 

Der Hohe Rat für Normung – CSN

Neben dem Büro für Normung hat das Gesetz vom 3. April 2003 den Hohen Rat für Normung, geschaffen, der die Aufgabe hat, dem Minister Stellungnahmen zu allen Fragen bezüglich der Politik und der Entwicklung der Normung zu unterbreiten.

Normen und KMU

Um KMU zu sensibilisieren und ihnen bei der Anwendung von Normen zu helfen, unterstützt der FÖD Wirtschaft die in den kollektiven Forschungszentren geschaffenen Normenantennen.

Rechtsgrundlage

Kontaktzentrum

FÖD Wirtschaft, K.M.B., Mittelstand und Energie
Kontaktzentrum

Rue du Progrès, 50
1210 Brüssel

Tel. (umsonst) : 0800 120 33
Vom Ausland: +32 800 120 33

Fax (umsonst) : 0800 120 57
Vom Ausland: +32 800 120 57 

Stellen Sie Ihre Frage via dem online Formular.

Service Normalisation et Compétitivité

SPF Economie, P.M.E., Classes moyennes et Energie
Direction générale de la Qualité et de la Sécurité
Service Normalisation et Compétitivité

NG 
Boulevard du Roi Albert II, 16
1000 Brüssel

Tel. : 02 277 74 40 ou 02 277 54 42
E-mail : nc@economie.fgov.be