Betrügereien mit Branchenverzeichnissen, Anzeigen und Domain-Namen

Haben Sie nicht auch schon einmal ein Angebot für die Aufnahme Ihrer Daten in elektronische oder herkömmliche Branchenverzeichnisse bekommen?

Haben Sie vor kurzem eine Rechnung bekommen, in der Ihnen angeboten wird, die Domain-Namen für Ihre Aktivität zu erwerben?

Haben Sie Besuch von einem Kundenwerber bekommen, der Ihnen einen Werbeeintrag in einer regionalen Veröffentlichung vorschlägt?

Unterschreiben Sie nichts, zahlen Sie nichts! Achten Sie auf das Kleingedruckte und auf verwirrende Informationen. Im Zweifelsfall sollten Sie lieber nichts unterschreiben!

Was hat es mit Betrügereien mit Branchenverzeichnissen auf sich?

Werbeeinträge: Kundenwerber immer ehrlich?

Betrügereien mit Domain-Namen: ein neues Phänomen

Einige sinnvolle Reflexe

Weitere Informationen zu anderen Arten von Betrügereien…
 

Was hat es mit Betrügereien mit Branchenverzeichnissen auf sich?

Sie erhalten eine Nachricht per Brief, Fax oder Mail, die Sie auffordert, die Daten Ihres Unternehmens (Selbstständige, freie Berufe, V.o.G) im Zuge einer Aktualisierung zu korrigieren. Man fordert Sie auf, das Dokument zu unterschreiben und zurückzusenden. Durch Unterschreiben dieses Dokuments sind Sie jedoch an einen Vertrag mit einer Dauer von 2 oder 3 Jahren gebunden, normalerweise zu überzogenen Tarifen. Darüber hinaus ist der geleistete Dienst von sehr mäßiger Qualität oder gar nicht vorhanden.

Es gibt noch eine weitere gängige Vorgehensweise: Sie erhalten eine Rechnung, die Sie annehmen lässt, dass bereits ein Vertrag abgeschlossen wurde, auch wenn das nicht der Fall ist. Die Zahlung dieser Rechnung bedeutet, dass Sie das Angebot angenommen haben. Und gleichzeitig finden Sie sich an einen kostspieligen Vertrag mit einer Dauer von mehreren Jahren gebunden.

Werbeeinträge: Kundenwerber immer ehrlich?

Sie bekommen Besuch von einem Kundenwerber, der Sie auffordert, für eine Anzeige für Ihr Unternehmen in einem Katalog zu zahlen, der in der Region verteilt und/oder zugunsten verschiedener Wohltätigkeitseinrichtungen verkauft wird.

In der Mehrzahl der Fälle ist das menschenfreundliche Ziel fragwürdig. Diese Kundenwerber suchen nur unter falschen Vorspiegelungen ihren eigenen Gewinn.

Nachdem Sie das erste Angebot des Kundenwerbers angenommen haben, erhalten Sie eine Aufforderung zur Bestätigung eines Werbeeintrags. Überprüfen Sie unbedingt die genaue Bezeichnung des Katalogs, für den eine Unterschrift von Ihnen verlangt wird! Eine der Methoden des Kundenwerbers besteht darin, Sie zum Zeitpunkt dieser Bestätigung für einen zweiten Werbeeintrag in einer anderen Veröffentlichung unterschreiben zu lassen. Tatsächlich geben diese Kundenwerber im Allgemeinen mehrere Zeitschriften heraus und nutzen einen Moment der Unaufmerksamkeit Ihrerseits aus, um Sie zwei Verträge unterschreiben zu lassen.

Betrügereien mit Domain-Namen: ein neues Phänomen

Auch hier gibt es zwei Vorgehensweisen: Die erste besteht in telefonischer Kundenwerbung, die zu einer Zahlung für Domain-Namen zu Wucherpreisen auffordert. Diese Domain-Namen könnten von anderen gekauft werden und könnten dem Image der Firma schaden, wenn sie missbräuchlich genutzt werden. Oft haben die beworbenen Unternehmen bereits eine Website mit der Erweiterung .be, und man schlägt ihnen vor, schnellstens die Erweiterungen .biz, .net, .name usw. zu kaufen.

Beim zweiten Verfahren wird eine Rechnung mit dem Wort „Erinnerung“ verschickt, was im Allgemeinen dazu verleitet, sie zu bezahlen, ohne ihre Begründetheit zu überprüfen. Es empfiehlt sich, aufmerksam zu sein und alle Angaben zu analysieren, vor allem das Kleingedruckte. Wenn man diese Angaben liest, stellt man fest, dass es sich um ein Angebot und nicht um eine unbezahlte Rechnung handelt. Es wurde somit kein vorhergehender Vertrag unterzeichnet.

Einige sinnvolle Reflexe

Unterschreiben Sie nichts!

Die Unterschrift und die Angabe des Datums stellen eine feste vertragliche Verpflichtung dar. Unterschreiben Sie niemals ein zweifelhaftes Angebot oder eins, das Sie nicht verstehen.

Zahlen Sie nichts!

Auch wenn Sie eine Rechnung bekommen, die möglicherweise die Angabe Zahlungserinnerung enthält, überprüfen Sie systematisch, dass diese Rechnung tatsächlich einer geforderten Dienstleistung entspricht.

Schon unterschrieben? Schon bezahlt?

Stellen Sie zuallererst alle Zahlungen ein!

Wenn Sie also Opfer einer unfairen Geschäftspraktik geworden sind (beispielsweise ein Verkauf mit menschenfreundlichem Ziel, der keiner ist, eine Rechnung ohne vorhergehenden Vertrag), können Sie sich beim FÖD Wirtschaft beschweren. Tatsächlich hat dieser die Aufgabe, den belgischen Markt für Güter und Dienstleistungen zu überwachen und insbesondere darüber zu wachen, dass das Verhalten der Verkäufer der geltenden Wirtschaftsregelung entspricht.

Wenn Sie Ihre Rechte geltend machen möchten (eine Rückzahlung bekommen, eine Auflösung des unterschriebenen Vertrags ohne Kosten usw.), können nur die Justizbehörden Ihnen dabei helfen.

Trotzdem besteht eines der Ziele der Generaldirektion Überwachung und Vermittlung beim FÖD Wirtschaft darin, illegalen Geschäftspraktiken im allgemeinen Interesse ein Ende zu setzen. In diesem Sinne können Sie ihr helfen, indem Sie sie über die Praktiken informieren, denen Sie zum Opfer gefallen sind, um zu vermeiden, dass andere in die gleiche Falle tappen.

Vorsicht!

Wir raten Ihnen zu größter Vorsicht, wenn Sie Angebote (Beispiel 1 (PDF, 65.86 Kb), Beispiel 2 (PDF, 49.1 Kb)) von den folgenden Unternehmen erhalten:

  • BMS / XL Media 

  • BPS (Belgium Packet Service)

  • Call Center Vlaanderen BVBA 

  • Construct Data

  • Custom Contact Nederland (bedrijvenonline.nu)

  • DAD - Deutscher Adressdienst / Registre Internet belge

  • DND BVBA
  • Easy Pages Ltd / European www register

  • Edition Hekking Cornélis

  • EMS European Marketing Service -  Pages Jaunes Belgique

  • Euro Business Guide

  • Euro Media Conseil / Ema Web Vision

  • Euroguide.de

  • European City Guide

  • Expo Guide

  • GCS - Global Call Services

  • Global Earth Register

  • Globe Trade Control

  • Guide pour la ville

  • Index-Entreprise / Etude Grivière SAO France

  • Inet Biz Solutions

  • Intercable Verlag

  • IRD

  • MCF - Services des Professionnels

  • MCH Printing Services / International Publicity Services (IPS)

  • Media Belgique Design

  • Media Connect

  • Media Group Vlaanderen

  • Media Print

  • Media Service AS

  • Media Service Verlag

  • Nederland Media Register

  • Nouvel annuaire / Belga Marketing / Internet Bedrijvengids / Annuaire pro / Bedrijvengids Belgie

  • Pan World Life

  • Print Media Group / Plan de ville

  • Publi Trends

  • Registre des Branches professionnelles

  • Service-pro / Eurl Media Press

  • TM - Collections

  • TVV - Tele Verzeichnis Verlag / Portail des Entreprises

  • Uitgeverij Vilain  
  • United Lda / Nova Channel / Temdi / Med1web

  • Unitel Nijmegen B.V.

  • Webdirect

  • World Business Guide

  • World Company Register / World Company Directory

  • WZD - Wolf SW / Banque Centrale des données économiques

  • Yellow-Pages

  • Zoom Trends SL

     

Weitere Informationen zu anderen Arten von Betrügereien…

Wie kann man Verbraucherbetrug im Allgemeinen bekämpfen?

Das Ziel des Betrügers besteht darin, Ihnen Geld zu stehlen oder sich gar Ihre Identität anzueignen, um in Ihrem Namen zu handeln. Die einfachste und effektivste Reaktion besteht darin, alle Angebote abzulehnen, die Sie erhalten, so verführerisch sie auch sein mögen (Wunderprodukte, leichte Geldgewinne usw.) und keine persönlichen Informationen preiszugeben.

Nigeria-Briefe

Haben Sie nicht auch schon einmal einen verlockenden Vorschlag für eine Finanztransaktion oder eine Investition erhalten? Lassen Sie sich nicht zum Narren halten; glauben Sie keine Angebote, die zu schön klingen, um wahr zu sein!

Betrügerische Lotterien

Haben Sie es nicht auch schon einmal erlebt, dass Ihnen beträchtliche (materielle oder finanzielle) Gewinne versprochen wurden? Hüten Sie sich vor diesen Angeboten, die zu schön sind, um wahr zu sein.

Überteuerte 0900-Telefonnummern oder SMS-Dienstleistungen

Der Großteil der telefonischen Dienstleistungen wird meistens zu einem angemessenen Preis geleistet. Laut Gesetz müssen Sie die Tarife jederzeit einsehen können. Trotzdem versuchen gewisse Dienstleister, Ihnen durch gebührenpflichtige Nummern Geld abzunehmen, indem sie Ihre Unaufmerksamkeit ausnutzen.

Heimarbeit

Viele Menschen suchen nach Möglichkeiten, ihre Kaufkraft von zu Hause aus zu verbessern. Seien Sie jedoch aufmerksam und achten Sie darauf, nicht in die von übel gesinnten Zeitgenossen aufgestellten Fallen zu tappen. Gewisse Angebote dieser Art arbeiten mit überteuerten Telefonnummern oder SMS-Diensten, um die Arbeitssuchenden zu registrieren. Die Anmeldegebühren können sich leicht auf einige Dutzend Euro belaufen. Sie erhalten jedoch nach Ihrer Registrierung niemals irgendwelche Neuigkeiten. Der Arbeitssuchende erfährt also eine finanzielle Enttäuschung.

Werbung auf Ihrem Fahrzeug

Die Kraftstoffpreise erreichen ungekannte Höhen. Die Idee, mit Ihrem Fahrzeug Geld verdienen zu können, wird dadurch sehr attraktiv. Vorsicht vor übel gesinnten Unternehmen. 

Streitsachen und Beschwerden

Wenn Sie leider einer solchen Betrügerei zum Opfer gefallen sind, können Sie sich bei der GDÜV beschweren.

Wenn Sie Opfer einer solchen Betrügerei per E-Mail geworden sind, reichen Sie Ihre Beschwerde unter www.e-cops.beExterner Link ein.

Nützliche Links

Rechtsgrundlage

Veröffentlichungen

  • Argent facile...ment perdu!
  • Des pratiques pas très nettes sur le net
  • Des numéros de téléphone qui peuvent vous ruiner
  • Mon identité m’appartient… ou pas ?

Kontaktzentrum

FÖD Wirtschaft, K.M.B., Mittelstand und Energie
Kontaktzentrum

Rue du Progrès, 50
1210 Brüssel

Tel. (umsonst) : 0800 120 33
Vom Ausland: +32 800 120 33

Fax (umsonst) : 0800 120 57
Vom Ausland: +32 800 120 57 

Stellen Sie Ihre Frage via dem online Formular.

Front Office

FÖD Wirtschaft, KMU, Mittelstand und Energie
Generaldirektion Kontrolle und Vermittlung
Zentraldienststelle Front Office 

NG III, 3ème étage 
Boulevard Roi Albert II, 16
1000 Bruxelles

Tel. : 02 277 54 85