BemiddelingsHuis

Blondeel Kathy

Adresse: Kerkstraat 12, 9971 Lembeke
Tel.: +32 9 377 63 23
Handy: +32 496 08 73 98
E-Mail: kathy@bemiddelingshuis.be
Website: http://www.bemiddelingshuis.be/Externer Link (nur auf Niederländisch verfügbar)

De Vocht Lucas

Adresse: Het Wijngaardeke 25, 9840 De Pinte
Handy + 32 478 75 00 26
E-Mail: lucas@bemiddelingshuis.be
Website: www.bemiddelingshuis.beExterner Link (nur auf Niederländisch verfügbar)

Für welche Probleme?

Streitigkeiten in Bezug auf:

  • Verbrauchsgüter
  • Allgemeine Dienste an den Verbraucher
  • Finanzdienstleistungen
  • Verkehrsdienstleistungen
  • Dienstleistungen im Freizeitbereich
  • Energie und Wasser
  • Gesundheit
  • Bildung und Erziehung

Kosten

Honorare und Kosten gehen gemäß Artikel 1731 §1 des Gesetzes vom 21.02.2005 (zu gleichen Teilen oder anderweitig) zu Lasten der Parteien.

  • Der Stundentarif beträgt 78,65 Euro inkl. MwSt. (65,00 Euro exkl. MwSt.) pro Partei. Die Parteien übermitteln dem Vermittler alle benötigten Unterlagen und Informationen, damit er die Vermittlung vorbereiten kann.
  • Wenn eine zweite Session nötig ist, so wird die Vergütung auf Basis eines Stundenlohns in Höhe von 78,65 Euro inkl. MwSt. (65,00 Euro exkl. MwSt.) pro Partei berechnet.
  • Für zusätzliche Sessionen werden Fahrtkosten zu 1,21 Euro/km (1 Euro + 21% MwSt.) in Rechnung gestellt (inkl. Fahrzeit).
  • Ein Vereinbarungsdokument oder einen Vertrag erstellen, kostet 65 Euro/Stunde exkl. MwSt. (78,65 Euro inkl. MwSt.), auf die Parteien zu verteilen.
  • Um ein gerichtliches Vermittlungsverfahren einzuleiten, werden einmalige Verwaltungskosten in Höhe von 60,5 Euro inkl. MwSt. (50 Euro exkl. MwSt.) in Rechnung gestellt.
  • Bevor das Vermittlungsverfahren anfängt, wird jede Partei gebeten, 250,00 Euro als Vorauszahlung zu überweisen. Der Vermittler wird das Verfahren erst einleiten, nachdem die Parteien eine Vorauszahlung für die Vermittlung geleistet haben. Der Betrag dieser Vorauszahlung wird bei der endgültigen Abrechnung in Abzug gebracht. Nach jeder Session muss das Honorar des Vermittlers bezahlt werden.

Ein Termin dauert etwa eine Stunde. Es ist allerdings auch möglich, Termine längerer Dauer zu vereinbaren. Die Zahl der Termine ist vom Inhalt abhängig. Termine, die nicht stattfinden können, müssen 36 Stunden vorher abgesagt werden, ansonsten fallen Ausfallkosten in Höhe von 50 Euro exkl. MwSt. (60,50 Euro inkl. MwSt.) an.

Vielleicht werden noch zusätzliche Expertenhandlungen nötig sein oder wird man weitere (externe) technische Gutachten einholen müssen. Dann wird eine Leistungsbeschreibung angefertigt. Die Kosten dafür werden die Parteien verhältnismäßig vorauszahlen.

Finanzielle Hilfe kann in Form von Prozesskostenhilfe gewährt werden.

Sprachen

Sprachen, in denen das Vermittlungsverfahren abgewickelt werden kann:

  • Niederländisch
  • Englisch

Territoriale Zuständigkeit

  • Provinz Ostflandern
  • Provinz Westflandern

Zulassungsbedingungen

  • Sie müssen versucht haben, den Streit direkt mit der Privatperson oder mit dem Unternehmen zu klären, vergeblich;
  • Sie und die andere Partei sind dazu bereit, sich miteinander für eine Vermittlung an einen Tisch zu setzen;
  • Sie sind als natürliche Person oder als juristische Person an der Streitigkeit beteiligt, und Sie können persönlich (mit Entscheidungsbefugnis) als Partei in der Vermittlung auftreten.

Wie funktioniert es

Kathy Blondeel und Lucas De Vocht wurden von der Föderalen Kommission für Mediation als Vermittler in zivilen und kaufmännischen Angelegenheiten anerkannt; Sie sind Mitglieder in dem „BemiddelingsHuis“. Sie beachten die berufsethischen Grundsätze, die ihrer beruflichen Tätigkeit inhärent sind.
Der Vermittler ist neutral und wird von den beiden Parteien akzeptiert. Er darf nicht vor Gericht aussagen und leitet keinen einzigen Bericht an den Richter weiter. Der Inhalt aller Gespräche ist strikt vertraulich, mit eventueller Ausnahme des von den beiden Parteien unterschriebenen Vereinbarungsprotokolls.
Das Vermittlungsverfahren ist ein freiwilliges Verfahren, das von den Parteien jederzeit beendet werden kann.

Der Vermittler tritt für die beiden Parteien auf und wird von den beiden Parteien akzeptiert. Der Vermittler hilft den Parteien bei der Suche nach einer für beide Parteien zufriedenstellenden Lösung.

Anders als beim Gerichtsverfahren, wo ein Richter den Parteien eine Lösung auferlegt, versuchen in einem Vermittlungsverfahren die Parteien selber zu einer Lösung zu gelangen. Der Vermittler ermöglicht es den Parteien, ihre Standpunkte in einer konstruktiven Kommunikation auszutauschen. Er fördert Dialog und Reflexion in einer Atmosphäre des Vertrauens, des Zuhörens und der gegenseitigen Achtung, die die Kreativität zugutekommt. Zum Schluss ermöglicht er es, unter Berücksichtigung der Vorschriften und der Interessen eines jeden zu einem Vergleich zu gelangen.  

Vermittlungsprotokoll

Vermittlungsprotokoll herunterladen. (nur auf Niederländisch verfügbar)

Formular

Entweder verwenden Sie das FormularExterner Link auf der Website (nur auf Niederländisch verfügbar)

Belmed-Partner

visual Belmed

Kontaktzentrum

FÖD Wirtschaft, K.M.B., Mittelstand und Energie
Kontaktzentrum

Rue du Progrès, 50
1210 Brüssel

Tel. (umsonst) : 0800 120 33
Vom Ausland: +32 800 120 33

Fax (umsonst) : 0800 120 57
Vom Ausland: +32 800 120 57 

Stellen Sie Ihre Frage via dem online Formular.

Ihre Meinung interessiert uns !

Belmed steht Ihnen zu Diensten und wir möchten diese Plattform so gut wie möglich auf Ihre Bedürfnisse ausrichten.
Nehmen Sie bitte an dieser UmfrageExterner Link teil, die nur etwa 5 bis 10 Minuten in Anspruch nehmen wird.

Externer Link

Ergebnisse der Umfrage

Analyse von den Ergebnissen der Zufriendenheitsumfrage über Belmed (PDF, 316.85 Kb)
Aktualisierung am 19.03.2017. 

Belmed

Visual Belmed

FÖD Wirtschaft, K.M.B., Mittelstand und Energie
Sekretariat BELMED

NG III – 3. Stock
Boulevard du Roi Albert II, 16
1000 Brüssel

Fax: +32 2 277 96 32
E-Mail: belmed@economie.fgov.be
Web: http://belmed.fgov.beExterner Link